Berufscoaching: wissen, was man will … und ankommen.

Viele Menschen sind derzeit auf der Suche …

  • nach ihrem Traumberuf
  • einer motivierenden Tätigkeit
  • nach etwas, das Spaß macht, und gleichzeitig für den Lebensunterhalt sorgt.

Orientierungslosigkeit im Beruf

Man hat vielleicht alle Register gezogen, sich gemäß einschlägiger Karriere- und Berufsempfehlungen verhalten – und … es geht trotzdem nicht vorwärts. Oder man wird nicht glücklich.

Vielleicht gibt es unerklärbare „innere Barrieren“ gegen den beruflichen Erfolg. Oder das totale innere Chaos und Nichtwissen, welche Richtung man einschlagen soll.

Dies zieht sich scheinbar durch alle Altersgruppen. Es ist eine Zeit der beruflichen Krisen – aber auch des Aufbruchs und Neuanfangs.

Stellen Sie sich ein paar Fragen:

Wofür will ich arbeiten?

Natürlich geht es auch darum, zu überleben und Geld zu verdienen, vielleicht Karriere, Macht und Einfluss zu gewinnen … aber so ein Ziel allein ist selten voll und ganz befriedigend.

Jeder Mensch trägt in sich auch den Wunsch, einen Beitrag zu leisten. Dies mag im Augenblick für Sie nicht so klar sein:

  • Vielleicht ist es der Wunsch, zu einer besseren Gesellschaft beizutragen
  • Oder eine glückliche Familie aufzubauen, Ihren Kindern eine gesunde Basis für ein erfülltes Leben zu bieten.
  • Es kann etwas sehr Konkretes sein, zum Beispiel wenn man im Umweltschutz arbeitet oder in der sozialen Arbeit.
  • Oder man will „den Laden übernehmen“, aufsteigen … um seine eigene positive Vision von Unternehmensführung in die Welt zu bringen.
  • Ein guter Kommunikator werden, um positive Energie in das Arbeitsumfeld zu bringen.

Was ist meine Lebensvision?

Der Bereich „Arbeit, Beruf, Berufung“ lässt sich niemals von anderen Lebensbereichen trennen.

Gute Fragen sind:

  • Wie möchte ich in 5 Jahren leben?
  • Wie würde mein idealer Tag aussehen?
  • Welches ist meine Lebensvision, der rote Faden, der sich durch mein gesamtes Leben zieht?

Das Ziel erforschen

Idealer Arbeitsplatz ...

Werden Sie sich darüber klar, was Sie konkret erwartet …

1. Typ

  • Was für ein Mensch will ich sein, wenn ich meinen Traumberuf ausübe?
  • Welche Eigenschaften werden für diesen Beruf benötigt?
  • Wie kann ich meine Persönlichkeit weiterentwickeln, um diesen Weg zu gehen?

2. Überzeugung und Einstellung

  • Wie denkt und fühlt eine Person, die dies erfolgreich tut?
  • Was glaubt er oder sie – über sich, die Welt, die Arbeit?

Wenn ich zum Beispiel Taxifahrer sein will, dann könnte eine sinnvolle Überzeugung darin bestehen: „In einem Auto zu sitzen, ist der schönste Ort auf der Welt“

3. Tätigkeit

  • Was würde so ein Mensch die meiste Zeit über tun?
  • Würde mir das Spaß machen – oder wäre es zumindest voll und ganz akzeptabel?
  • Wäre dieses Tun auch für meine anderen Lebensbereiche motivierend?
  • Würde ich die meiste Zeit zufrieden nach Hause kommen – oder befürchte ich Frust, Stress oder gar gesundheitliche Belastungen?

4. Umfeld

  • Wie sieht mein Arbeitsumfeld aus, wenn ich diesen Beruf ausübe?
  • Mit welchen Menschentypen gehe ich täglich um – bzw. sollte ich gut umgehen können?
  • Liebe ich dieses Umfeld – oder kann ich zumindest gut damit umgehen?
  • Ist es motivierend für mich?

Wenn man zum Beispiel Künstler oder Freelancer sein möchte, dann wird man oft allein arbeiten und sich komplett selbst motivieren müssen.

Als Projektleiter oder Produktdesigner in einem größeren Unternehmen (und in vielen anderen Berufen) hat man eventuell ein Großraumbüro mit entsprechendem Geräuschpegel um sich herum.

Als Vertriebsprofi wird man viel Zeit „on the road“ verbringen, oft unbezahlte Überstunden.


Den Weg finden

Den Berufsweg finden
Wenn eine Richtung gefunden ist, die sich wirklich gut anfühlt, ist die nächste Herausforderung oft, einen gangbaren Weg dorthin zu finden.

5. Fähigkeiten

  • Welche Fähigkeiten brauche ich?
  • Welche davon habe ich schon – und welche Fähigkeiten muss ich noch erwerben?
  • Welche Möglichkeiten gibt es dafür?

6. Stärken

  • Worin bin ich besonders gut?
  • Was macht mir Spaß?
  • Wie kann ich dies für mein Ziel nutzen?

7. Schwächen

  • Was fällt mir schwer?
  • Wie kann ich dies kompensieren – bzw. sogar eine Stärke daraus machen?
  • Wie kann ich meinen Weg verändern, so dass ich mich auf meine Stärken konzentriere?

8. Der Preis

Die Vorteile des neuen Weges haben wir schon betrachtet … jetzt kommen wir zur Kehrseite.

  • Welchen Preis muss ich für meinen Traumberuf zahlen?
  • Bin ich bereit dafür?
  • Wie gehe ich mit eventuellen Rückschlägen um?

Berufstraining


Kann ein Coaching helfen?

In einem Coaching kann es darum gehen, all dies herauszufinden:

  • was Sie in Ihrem tiefsten Innern wirklich wollen – die Wünsche Ihres Herzens
  • wie Sie dorthin kommen … den Weg
  • was Sie daran hindert, diesen zu beschreiten
  • erste Schritte, die Sie sofort unternehmen können.

Ich wünsche Ihnen volle Motivation, Freude beim Suchen und Finden … und vergessen Sie nicht:

Jede Krise ist auch eine Chance. Je größer die Krise, desto größer die Chance.

About Thomas Fuchs

Geboren 1968 in Berlin Gelebt bis jetzt in Leipzig und Paris Stationen: Elektrotechnik - Internationaler Vertrieb - Flirtcoach - Lifecoach

Comments are closed.