Das Blatt der Gefühle wenden

Ich zeige dir heute eine powervolle mentale Technik, die dich aus einem negativen sofort in einen positiven Zustand ‚beamen‘ kann:

Das Blatt wenden.

Wann immer du etwas erlebst, was Du nicht möchtest – du erkennst dies an einem negativen Gefühl – mach so schnell wie möglich folgendes:

  • Stell dir ein Blatt Papier vor und wende dieses Blatt Papier im Geiste.
  • Auf der Rückseite stehen jetzt alle gerade gehabten negativen Beobachtungen, Gedanken und Gefühle. Diese kannst du aber nicht mehr sehen. Du siehst nur die Vorderseite, unbeschrieben und weiß!
  • Schreibe jetzt in Gedanken oder auf einem echten Blatt Papier genau das auf, was du stattdessen willst.

Ein Beispiel: Die Leute tanzen auf den Straßen, unbeschwert und frei. Eine Sommer-Party der Liebe.

  • Frage dich nun: Wie würde ich mich fühlen, wenn das so wäre?

Beispiel: frei, freudvoll, überschwänglich, begeistert, erleichtert, wundervoll, voller Liebe…

Tipp: Du musst das Blatt so schnell wie möglich wenden, bevor negative Gedanken und Emotionen Fahrt aufnehmen.

Das erfordert etwas Übung. Du wirst immer merken, ob es geklappt hat, nämlich wenn du die positiven Gefühle echt spüren kannst.

Wenn es klappt, teste, wie lange du in deiner positiven Vision (in deinem guten Gefühl) bleiben kannst.

Mach einen Tagtraum daraus, wenn du Lust hast. Genieße es!

Tipp 2: Frage dich nicht ‚Wie kommt es?‘ oder ‚Wann kommt es?‘. Dies kannst du in der Regel nicht wissen, und es wird dich wieder auf die Rückseite zurück beamen. Frage dich nur: ‚Was möchte ich?‘ und ‚Wie fühlt es sich an?‘

Beispiel 2: Mein Partner / meine Partnerin hat schlechte Laune, und das nervt mich.

  • Was möchte ich stattdessen? Jemanden an meiner Seite, mit dem man sich freuen und lachen kann. Und genau diese Eigenschaften in meinem jetzigen Partner finden, selbst wenn sie gerade etwas versteckt unter der Oberfläche sind!
  • Wie fühlt sich das an? Fröhlich, humorvoll, wie wundervolle Zukunft.

Erkenntnis: Wir versuchen nicht, Ereignisse oder Menschen zu ändern, sondern uns unabhängig davon gut zu fühlen. Darin steckt eine große Power!

Übe diese Woche so oft wie möglich, das Blatt zu wenden. Fange vielleicht mit kleineren Sachen an. Es ist eine Frage des Trainings. Viel Spaß!

About Thomas Fuchs

Geboren 1968 in Berlin Gelebt bis jetzt in Leipzig und Paris Stationen: Elektrotechnik - Internationaler Vertrieb - Flirtcoach - Lifecoach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.