Hindernisse überwinden

Lieber Leser,

wenn Sie jemals ein Ziel verfolgt haben (und jeder von uns hat dies schon einmal), dann standen Sie mit Sicherheit schon einmal vor Hindernissen.

Oder Sie stehen sogar jetzt im Moment davor:

  • Etwas funktioniert nicht wie geplant oder gedacht?
  • Sie haben eine Niederlage erlitten?
  • Etwas ist gründlich und komplett schief gelaufen?

Vielleicht ist ein existenziell wichtiger Vertrag geplatzt, Sie sind plötzlich krank geworden oder Ihr Unternehmen, das sie seit 30 Jahren mit 80 Stunden pro Woche aufgebaut haben, muss Insolvenz anmelden.

In jedem Fall hilft es nach meiner Erfahrung, die folgenden Dinge bewusst zu machen und die folgenden Fragen zu stellen:

1. Werden Sie sich bewusst, dass es normal im Leben ist, dass Dinge schiefgehen – große wie kleine.

Akzeptieren Sie die Situation.

Es gibt keine absolute Sicherheit im Leben, egal wie viele Versicherungsverträge man hat. Niederlagen gehören zum Leben und Sie werden es niemals vermeiden können, dass Dinge „schiefgehen“, egal wie viel Sie vorsorgen und wie gut Sie planen.

Akzeptieren Sie das ganz tief in sich drin – akzeptieren Sie es wirklich, mit jeder Faser, jeder Zelle ihres Wesens.

Jetzt akzeptieren Sie den Ist-Zustand so, wie er ist – Sie können ihn in dieser Sekunde vermutlich nicht ändern.

2. Fragen Sie sich: Was kann ich jetzt im Moment tun?

Was können Sie jetzt in diesem Augenblick tun, um Schaden zu verringern, das Schlimmste abzuwenden, das Meiste aus der Situation zu retten?

Nur das, was Sie jetzt im Moment tun können. Was sind Ihre Handlungsoptionen jetzt? Das kann zum Beispiel auch darin bestehen, jetzt einen Plan zu machen, wie man weiter geht.

Jetzt tun Sie all das, was Sie jetzt im Moment tun können. Aber nicht mehr.

3. Stellen Sie sich selbst in Frage

Stellen Sie sich selbst die unbequemsten Fragen, die es auf der Welt gibt:

Ist mein Ziel wirklich mein Ziel im Leben?

Manchmal stellen wir uns unrealistische Ziele oder solche, die nicht mit dem im Einklang sind, was wir wirklich wollen im Leben. Fragen Sie sich:

  • Ist es das, was ich wirklich will?
  • Brauche ich das, um glücklich zu sein?
  • Was will ich mit diesem Ziel wirklich erreichen (mein Meta-Ziel)?
  • Kann ich mein Meta-Ziel auch auf anderem Wege erreichen?
Schwierigkeiten überwinden

Ist dies das richtige Ziel für mich?

Ich hatte zum Beispiel Klienten, die im Gespräch festgestellten, dass sie eigentlich auf der Suche nach innerer Harmonie und Frieden waren – und dies über äußeren Erfolg und Anerkennung auf einem bestimmten Gebiet erreichen wollten.

Natürlich kann dabei auch oft herauskommen, dass das angestrebte Ziel genau das richtige ist – die Fragen sind insofern absolut neutral.

Beantworten Sie aber diese Fragen absolut ehrlich für sich selbst. Hören Sie dabei nicht in erster Linie auf ihren Kopf, sondern auf Ihr „Bauchgefühl“. Erst wenn dies stimmig ist, dann sollten Sie zum nächsten Schritt übergehen.

4. Finden Sie das Positive in der Situation

Wenn Sie jetzt sagen: „Ich kann nichts Positives finden. In meiner Situation gibt es wirklich nur Negatives.“ – dann haben Sie nicht richtig hingeschaut.

Egal wo Sie jetzt gerade sind, wie es Ihnen geht, was Ihnen durch den Kopf geht – es gibt etwas Positives. Der Sinn jeder Situation ist, daraus zu lernen.

Beispiele:

  • Ein großer finanzieller Verlust lehrt mich, anders mit Geld umzugehen und eine andere Seite des Lebens kennenzulernen. Vielleicht lerne ich Menschen kennen, die ich sonst nie getroffen hätte, und die auf andere Art mein Leben bereichern.
  • Das Ende einer Beziehung  ist ein Neustart und die Chance, endlich Dinge zu tun, die ich schon immer tun wollte.
  • Eine schwere Krankheit oder ein Schicksalsschlag können mir helfen, gelassener zu werden und die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu erkennen.
  • Korrigieren Sie gegebenenfalls Ihren Kurs gemäß den in Punkt 3 gewonnenen Erkenntnissen.
  • Erstellen Sie Ihren neuen Projektplan unter Nutzung der Erkenntnisse aus allen 4 vorangegangenen Punkten.
  • Starten Sie neu durch!

5. Neustart

  • Starten Sie erst, wenn Sie sich über die vorangegangenen Punkte Klarheit verschafft haben.
  • Schlafen Sie aus.
  • Wenn irgend möglich, gönnen Sie sich ein paar Tage Urlaub und sammeln Sie Ihre Kräfte.
  • Starten Sie kraftvoll!

Viel Erfolg!!

Thomas Fuchs

Thomas Fuchs, NLP-Coach

About Thomas Fuchs

Geboren 1968 in Berlin Gelebt bis jetzt in Leipzig und Paris Stationen: Elektrotechnik - Internationaler Vertrieb - Flirtcoach - Lifecoach

Comments are closed.